Diese Website verwendet Cookies, um Sie von anderen Benutzern unterscheiden zu können. Dadurch können wir unsere Website verbessern und Ihnen ein angenehmeres Nutzererlebnis bieten.


Your privacy is important to us. AGCO has therefore recently updated its privacy policy to give you a better understanding of the types of personal data we collect from you and how we use it. We recommend you to take a moment to read the updated policy available on http://www.agcocorp.com/privacy.html

Archiv
Agravis Schneverdingen übergibt 100. Valtra Traktor
Traktoren Personen

Agravis Technik Heide-Altmark

Agravis Schneverdingen übergibt 100. Valtra Traktor

Am 10. Dezember übergab die Agravis Technik Heide-Altmark in Schneverdingen mit einem A104 ihren 100. Valtra Traktor an Thorsten von Fintel aus Schneverdingen. Jürgen Schröder (Agravis Vertrieb) und Dirk Pliquett (Valtra) waren mit dabei.

Idyllisch am Rand der Lüneburger Heide befindet sich der Betrieb von Thorsten von Fintel. Hier leben drei Generationen. Der moderne Milchviehbetrieb mit Robotermelkanlage hat 80 Kühe sowie 150 Stück Aufzucht und Bullen. In der Außenwirtschaft betreibt die Familie Futter-, Mais- und Getreideanbau sowie Grünlandwirtschaft. Und eine Photovoltaikanlage sorgt für ein willkommenes Zusatzeinkommen.

Für all das braucht Thorsten von Fintel natürlich viele Maschinen. Neben einem Case MX 135 gibt es einen noch einen Valtra N111e mit 5.500 h. Und jetzt nochmal einen Traktor von Valtra?

„Die neue A-Serie war ausschlaggebend. Wir möchten den A104 als Pflegeschlepper nutzen, also zum Spritzen, Düngen, Heuwenden und Schwaden sowie vor dem Futtermischwagen.“, so Thorsten von Fintel. Zum Fahren in den Fahrgassen hat der A104 eine Pflegebereifung.

Agravis Schneverdingen übergibt 100. Valtra Traktor
v. l. Familie von Fintel, Jürgen Schröder (Agravis), Dirk Pliquett (Valtra).

„Wir haben uns für Valtra entschieden, weil die Agravis vor Ort einen guten Service bietet“, sagt Thorsten von Fintel.

Auf dem Milchviehbetrieb helfen alle mit: Vater, Frau – und wenn’s passt auch die Kinder Leoni und Janis. Und die dürften sich über den neuen A104 am meisten gefreut haben. Schließlich ist dank der neuen Kabine reichlich Platz in der A-Serie – auch für die Beifahrer.

Mehr über Valtra A-Serie

Siehe auch