Diese Website verwendet Cookies, um Sie von anderen Benutzern unterscheiden zu können. Dadurch können wir unsere Website verbessern und Ihnen ein angenehmeres Nutzererlebnis bieten.


Your privacy is important to us. AGCO has therefore recently updated its privacy policy to give you a better understanding of the types of personal data we collect from you and how we use it. We recommend you to take a moment to read the updated policy available on http://www.agcocorp.com/privacy.html

Archiv
Straßen und Nebenstraßen
Traktoren Personen

GT Jones Contracting

Straßen und Nebenstraßen

Was als Nebenerwerb für lokale Landwirte begann, hat sich für den südwalesischen Bauunternehmer Gareth Jones zu einer umfangreichen Arbeit auf Autobahnen und der Infrastruktur entwickelt.

Sein Unternehmen, GT Jones Contracting mit Sitz in Crickhowell, Powys, kümmert sich derzeit um Flächenräumung, Entwässerung und Verlegen von Kanälen sowie um Landschaftsgestaltung, Hydrosaat und Renaturierung.

Die Vorbereitung des Saatbetts beginnt, noch vor der Neuaussaat mit Gras- und Wildblumenmischungen.

Das Rückgrat des Betriebs ist eine Flotte von sieben Valtras, begleitet von einer Vielzahl von Anbaugeräten sowie Baggern und Anbaugeräten, um die Funktionalität des Unternehmens zu erhöhen.

„Wir arbeiten bei unseren Autobahnprojekten mit weißem Diesel. Daher ist für mich Kraftstoffeffizienz genauso wichtig wie Zuverlässigkeit. Kraftstoff ist für mein Unternehmen ein beträchtlicher Kostenfaktor. So müssen wir das Beste daraus machen, und die Valtras enttäuschen nicht.“, sagt Gareth.

„Wo wir nicht die volle Leistung benötigen – zum Beispiel beim Ziehen eines Tankwagens oder Kippers im Tiefbau –- sind diese Traktoren extrem sparsam. Das ist wichtig, wenn man in einer 6-Tage-Woche 10 bis 12 Stunden pro Tag fährt.“

Die Renaturierung nach Tiefbau- und Versorgungsprojekten erfordert einen flexiblen Ansatz mit verfügbarer Traktorleistung und Arbeitsgeräten.

Gareths Loyalität zur Marke Valtra wuchs aus seinem landwirtschaftlichen Familienhintergrund, wo der Valmet 865 seines Vaters einen bleibenden Eindruck hinterließ. Dies führte Gareth zu einem Valmet 800, dann zu einem 6400-Modell. Beide wurden vor über 20 Jahren aus zweiter Hand gekauft, um dem noch jungen Unternehmen zu helfen.

„Diese Traktoren erwiesen sich als unkompliziert, robust und zuverlässig“, sagt er. „Und das ist es, was mich bei der Marke gehalten hat. Ich habe keine feste Ersatzstrategie. Wir betreiben unsere Traktoren so lange, wie sie zuverlässig sind.“, sagt er.

Hohe Arbeitszeiten sind für den Powys-Fahrer kein Grund zur Sorge. Ein frühes T120-Modell hatte beeindruckende 12.000 Betriebsstunden geleistet und wurde nur ersetzt, weil ein größeres, leistungsfähigeres Modell benötigt wurde.

„Sonst wäre es wahrscheinlich immer noch hier.“, fügt er hinzu.

„Wir haben Erfahrungen mit anderen Marken durch angemietete Pferdestärken gemacht. Aber es gibt nur wenig, was an die Betriebskosten und die Zuverlässigkeit eines Valtra heranreicht.“

Die aktuelle Flotte von GT Jones Contracting umfasst einen N154, drei T153, einen T174 und einen T213, alle in Active-Ausführung, während ein T203 Direct die Rückwärtsfahrt ermöglicht. Und mit einem Satz Forstmaschinenreifen schlägt der rückwärtsfahrende T weit über seine Gewichtsklasse hinaus.

„Die Kombination von Rückwärtsfahrt mit einem CVT-Getriebe ist etwas, das wirklich zu unserem Seppi Forstmulcher passt.“, fügt er hinzu. „Es ist harte Arbeit, aber wir können damit präzise und produktiv arbeiten.“

Das Unternehmen betreibt auch einen Kesla Häcksler, eine BLEC-Steinfräse, einen MeriCrusher zur Stabilisierung und Verjüngung. Und ein Kivi-Pekka-Steinsammler wurde gerade erst in das Portfolio aufgenommen.

„Die schwere Arbeit an der Zapfwelle ist etwas, das diese Traktoren mit Bravour erledigen. Und Sigma Power verleiht den Aufgaben einfach mehr Muskelkraft.“, sagt er.

„Erst vor kurzem haben wir über J Davies & Son in Pencader mit einem N154 und einem T174 neue Modelle gekauft. Und bis jetzt sind diese bei meinen Fahrern sehr beliebt.“

„Es gab eine gewisse Skepsis beim Kauf eines Vierzylinder-Traktors bei der N-Serie. Aber es ist ein kurzer, leichter Traktor mit einer sehr großen Schlagkraft.“, sagt er.

„Regelmäßige Wartung ist unerlässlich, um Leistung und Zuverlässigkeit aufrechtzuerhalten. Aber das gilt auch für qualitativ hochwertigen, sauberen Kraftstoff – und der Zustand unserer Kraftstofffilter untermauert dies.“

+1

Siehe auch