Diese Website verwendet Cookies, um Sie von anderen Benutzern unterscheiden zu können. Dadurch können wir unsere Website verbessern und Ihnen ein angenehmeres Nutzererlebnis bieten.


Your privacy is important to us. AGCO has therefore recently updated its privacy policy to give you a better understanding of the types of personal data we collect from you and how we use it. We recommend you to take a moment to read the updated policy available on http://www.agcocorp.com/privacy.html

Archiv
Forstunternehmer schätzen die Zugkraft von Anhängern mit hydraulischem Antrieb
Traktoren Personen

Forstunternehmer schätzen die Zugkraft von Anhängern mit hydraulischem Antrieb

Der Forstunternehmer Metsätyö Juha Mönkkönen aus Vehmer­salmi in Finnland hat einen Valtra N174 Direct mit KESLA 122ND 2 WD-Anhänger und KESLA 316T-Lader. Metsätyö Juha Mönkkönen bietet seit zwanzig Jahren Grundstücks- und Forstdienstleistungen an. Das Unternehmen beschäftigt durchschnittlich drei Mitarbeiter. Zu den Aufgaben gehören das Fällen von Bäumen, das Zerkleinern von Baumstümpfen, das Abfahren von Grüngut und der Holztransport.

Fokus auf dem Anhänger

Juha Mönkkönen entschied sich für eine Lader-Anhänger-Kombination. Sie entspricht seinen Bedürfnissen besser als ein direkt am Traktor montierter Kran. Insbesondere die Zugkraft des Anhängers war ein großer Vorteil. Der KESLA 122ND 2 WD hat eine Kapazität von 12 Tonnen und Radnabenmotoren an der Hinterachse.

Juha Mönkkönen and Mika Ahonen from AGCO Finland’s Kuopio sales point were very much on the same wavelength when specifying the loader-trailer combination.
Juha Mönkkönen und Mika Ahonen von der Kuopio-Verkaufsstelle von AGCO Finnland waren bei der Spezi­fikation der Lader-Anhänger-Kombination auf der gleichen Wellenlänge.

„Der Forstanhänger hat eine ausziehbare Ladefläche. Die Erweiterung der Ladefläche erfolgt schnell, und die Doppelrungen erhöhen die Stabilität. Bei Bedarf kann der Anhänger mit einer Biomasse-Box für den Transport von Blättern, Gras, Brennholz oder Ästen ausgestattet werden.“, sagt Juha Mönkkönen.

„Traktion ist wichtig für forstwirtschaftliche Arbeiten, aber auch für kommunale Einsätze – besonders, wenn es rutschig ist. Der hydraulische Antrieb ermöglicht auch die Verwendung von Reifenketten. Das ist für die Sicherheit im Winter ein absolutes Muss.“

Laut Mönkkönen ist die Traktor-Anhänger-Kombination mit Antrieb und Ketten ungefähr genauso effizient wie ein spezialisierter Forwarder.

Ein Lader für Profis

Der KESLA 316T ist ein Lader für den professionellen Einsatz. Mönkkönen fuhr früher einen Holztransporter. Daher sind ihm die Kräne auf großen Lastwagen sehr vertraut. Laut Mönkkönen ist der 316T im Vergleich zu diesen LKW-Kränen günstig.

„Der Lader kann unglaubliche Lasten heben. Die Proportionen des Auslegers sind gut, der Kran ist wendig und kann auf engstem Raum eingesetzt werden. Die Hubkraft ist gleichmäßig und es steht immer ausreichend Reichweite zur Verfügung.“

Das Steuerventil am Kran von Mönkkönen ist der Walvoil DPX und das Steuersystem ist Keslas eigener ProC. Mönkkönen schätzt diese präzise und zuverlässige Bedienung.

Beim Fahren von Holztransporten hat Mönkkönen bereits gute Erfahrungen mit Kesla gemacht: „Die Qualität lässt sich mit nur einem Blick auf die Konstruktion erkennen.“

0

Siehe auch